Professionelle Zahnreinigung – wann kann ich wieder essen?

Neben der einfachen Prophylaxe bietet so gut wie jeder Zahnarzt auch eine professionelle Zahnreinigung an. Wenn Sie diesen Service in Anspruch nehmen, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Unter anderem ist es so, dass man für eine gewisse Zeit keine Nahrung zu sich nehmen sollte. Die gewünschten Effekte können sich nämlich nur dann entfalten, wenn Sie sich so verhalten, wie die Zahnexperten es vorschreiben.

Mit Schonzeit zu weißen Zähnen

Bei der professionellen Zahnreinigung werden die Zähne ganz zum Schluss mit Fluorid behandelt. Während es bei der Behandlung noch in einem flüssigen Zustand ist, braucht es seine Zeit um auszuhärten. Wenn das Fluorid letztendlich in den Zahnschmelz eingedrungen ist, können Sie auch endlich wieder essen. Die empfohlene Wartezeit beträgt bei diesem Vorgang etwa 2 Stunden.

Das Warten lohnt sich

Nach der Wartezeit dürfen Sie sich darüber freuen, Ihren Zähnen etwas Gutes getan zu haben. Eine regelmäßige Zahnreinigung gilt bei Beachtung der Schonzeit von 2 Stunden als sehr hilfreiche Behandlung im Kampf gegen Zahnerkrankungen. Unter zahnarzt-berlin-mitte.org finden Sie einige Informationen darüber, wie die Behandlung durchgeführt werden kann. Für die meisten Patienten ist die Prozedur die ansprechendste Methode, um die Zähne langfristig zu schützen.

Ist nur das Essen verboten?

Unmittelbar nach der professionellen Zahnreinigung sollten Sie nicht nur auf das Essen verzichten. Auch auf färbende Getränke wie Kaffee oder das Rauchen sollte nicht zurückgegriffen werden. Vermeiden Sie für eine kurze Zeit Ihre Laster, die Ihre Zähne ohnehin schon oft beeinträchtigen. Das Ergebnis wird Sie dann am Ende erfreuen und Sie werden merken, dass die Zähne wieder gepflegter wirken.